Skip to content
Logo_UE
Logo_GR
Logo_Regio_Slogan
Logo_IS
Logo_UE
Logo_GR
Logo_Regio_Slogan
Logo_IS

DIE RESTAURIERUNG
DER KATHEDRALE SF. HARALAMBIE

Die Umsetzung des Projekts für „Die Restaurierung, die Konsolidierung, den Schutz und die Erhaltung der Kathedrale Sfântul Haralambie in der Stadt Turnu Măgurele” – SMIS Code 116469 – hat begonnen.

DIE RESTAURIERUNG
DER KATHEDRALE SF. HARALAMBIE

Die Umsetzung des Projekts für „Die Restaurierung, die Konsolidierung, den Schutz und die Erhaltung der Kathedrale Sfântul Haralambie in der Stadt Turnu Măgurele” – SMIS Code 116469 – hat begonnen.

Über uns

Es heisst, Professor Nicolae Iorga habe die Ortschaft Turnu Măgurele im Jahr 1913 besucht. Bei dieser Gelegenheit habe er die Sf. Haralambie Kathedrale als drittwichtigste Kathedrale im Land eingestuft, nach den Kathedralen Curtea de Argeș und Trei Ierarhi in Iași.

Sf.Haralambie
candelabru
pictura1

I In der Innenstadt von Turnu Măgurele befindet sich ein schönes und imposantes Gotteshaus gewidmet dem Heiligen Charalambos.

Die Kirche wurde zum Gedenken an die Helden errichtet, die 1877 ihr Leben für die Unabhängigkeit Rumäniens aufopferten. Die Kathedrale wurde an der Stelle einer alten Kleinkirche zwischen 1900-1902 errichtet, nach den Bauplänen des französischen Architekten Andre Lecomte de Nouy. Dieser integrierte in das Bauprojekt der Kathedrale architektonische Motive, die er von der Klosterkirche Curtea de Arges übernahm.

Die Bauarbeiten an der monumentalen Kirche begannen im Jahr 1900. Sie wurden vom Ingenieur Dimitrie Maimarolu geleitet, dem Mann der sowohl das Gebäude des Metropolitenpalastes wie auch das des Nationalen Militärkreises in Bukarest errichtet hatte. Das Bauwerk zeichnet sich durch einen eklektischen Baustil aus – die vorderen Kirchtürme wurden im Stil des Barock erbaut, wobei das restliche Bauwerk einen byzantinischen Baustil aufweist. Vorlage für die Konstruktion des Gotteshauses war die von Neagoe Basarab gestiftete Klosterkirche Curtea de Argeș. Das Bauwerk wurde recht zügig fertig gestellt, es stand schon 1905. Der berühmte Historiker Nicolae Iorga betrachtete es als drittschönste und wertvollste Kathedrale landesweit, nach der Kathedrale in Curtea de Argeș und dem Kloster Trei Ierarhi in Iași.

Das Kirchendach ist komplett mit Kupferblechen eingedeckt. Die Innenmalerei wurde mit Öl auf fein geschliffenem Gips ausgeführt. Die massiven Eichenmöbel und die Buntgläser wurden hierzulande hergestellt. Folgende wertvolle Gegenstände sind in diesem Zusammenhang erwähnenswert: ein 7-armiger Kronleuchter aus Silberlegierung, mit Silber bedeckte Ikonen – ein von der alten Kirche übernommenes Erbe, sowie Ikonen neuerer Herkunft – Spenden von Privatpersonen. Bemerkenswert ist, dass die verschiedenen Teile im harmonischen Verhältnis zueinander stehen: das Mosaik zur Malerei und zu den Holz-, Zink-, Bronze- oder Steinskulpturen, sowie zu den Dachrinnenfiguren und den Turmspitzenornamenten.

Schutzpatron der Kirche ist der Heilige Charalambos, der gleichzeitig auch als Beschützer der Stadt Turnu Măgurele betrachtet wird. Am 10. Februar wird der Tag des Heiligen Charalambos gefeiert. Die russisch-rumänischen Truppen befreiten an diesem Tag, im Jahr 1829, während des Krimkriegs – der das Russische Kaiserreich dem Osmanischen Reich gegenüberstellte – die ehemalige alte Burg Turnu von der Besatzung der Osmanen.

Dem Heiligen Charalambos, betrachtet als Schutzpatron gegen Krankheiten, wurden mehrere Kirchen in unserem Land gewidmet. Dies ist einerseits auf die Frömmigkeit der Menschen ihm gegenüber zurückzuführen. Andererseits ist der Glaube an ihm mit den stark verbreiteten Epidemien die der Bevölkerung der rumänischen Fürstentümer im Laufe der Zeit Angst einjagten, in Verbindung zu setzen. In Bukarest, Galaţi, Iaşi, Turnu Măgurele gibt es Gotteshäuser, die dem Heiligen Charalambos gewidmet sind. Was die heiligen Reliquien betrifft, Teile davon befinden sich sowohl in der Hauptstadt als auch in anderen Kirchen in Rumänien.

Der Beschluss einiger Gotteshäuser, diesen Heiligen zum Schutzpatronen auszusuchen, steht in direktem Zusammenhang mit den durch die „Pest von Caragea“, im Jahr 1813, verursachten Umständen, aber auch mit der Hungersnot erlitten zu Zeiten des Fürsten Alexandru Constantin Moruzi, im Jahr 1795. In Grenzsituationen wandten die Menschen, in der Regel, ihr Gesicht dem allmächtigen Gott zu. Allerdings zogen sie oft Vermittler heran. Diese entwickelten im Laufe der Zeit „Spezialisierungen“. Und der Heilige Charalambos war eben der Fachkundige für den Schutz gegen Pest und Hungersnot. Die Bestätigung hierfür ist in den Worten des Akathistos gegenüber dem Heiligen wiederzufinden, die folgendermaßen lauten: „Freue Dich, Erlöser, der uns von Pest und Hungersnot erlöst!“ Der Heilige Charalambos wird in der orthodoxen byzantinischen Ikonografie als Priest abgebildet, wohingegen er in der russischen Ikonografie die Gestalt eines Hierarchen annimmt. In einigen Ikonen wird Charalambos als Heiliger abgebildet, der unter den Füßen einen Skelett oder eine hässliche, Angst erregende Figur – welche die Pest darstellt – zertritt. Die böse Gestalt wird in Ketten abgebildet – als Zeichen seiner Machtlosigkeit gegenüber dem Heiligen.

R Restaurierung, Konsolidierung und Renovierung der Kathedrale

Am 05. Dezember 2017 unterzeichneten die Verwaltung der Stadt Turnu Măgurele, vertreten durch den Bürgermeister Cuclea Dănuț in seiner Eigenschaft als Antragsteller, in Partnerschaft mit der Kirchengemeinde Sfântul Haralambie, und das Ministerium für regionale Entwicklung, der öffentlichen Verwaltung und den Europäischen Fonds Rumäniens, in seiner Eigenschaft als Managementverwaltung, einen Finanzierungsvertrag für die Umsetzung des Projekts zur „Restaurierung, Konsolidierung, den Schutz und die Erhaltung der Kathedrale Sfântul Haralambie in Turnu Măgurele”.

Das Projekt für die „Restaurierung, Konsolidierung, den Schutz und die Erhaltung der Kathedrale Sfântul Haralambie in Turnu Măgurele” zielt darauf ab, das Kulturerbe nachhaltig aufzuwerten, durch die Restaurierung der Kathedrale Sfântul Haralambie, einem historischen Denkmal der A-Klasse, eingetragen in der Liste historischer Denkmäler (Code LMI -II-m-A-14498).

Die Sanierung der Kathedrale setzt folgende Maßnahmen voraus: Konsolidierungs-, Restaurierungs- und Erhaltungsarbeiten am Hauptgebäude der Kirche, die Restaurierung und Erhaltung der Kirchenfresken, der Buntgläser, der Metallkunststücke, der Steinskulpturen, der gegossenen Ornamente, der Marmor und Holzkunstteile. Außerdem sollen die Elektroinstallationen, die Sanitäranlagen, der Blitzableiter wiederhergerichtet und ein passendes Heizungssystem in Stand gesetzt werden. Geplant ist auch der Einsatz von professioneller Architekturbeleuchtung, um das Denkmal in seiner ganzen Pracht zur Geltung kommen zu lassen. Darüber hinaus sollen ein Raum für die Heizanlage und Toiletten, einschließlich für behinderte Menschen, eingerichtet werden.

Die Dauer des Projekts beträgt 42 Monate. Der Gesamtwert des Finanzierungsvertrags beläuft sich auf 20.443.003,11 lei.

schita

Bildergalerie

Wo wir sind

Republicii 6
Turnu Măgurele

Sei uns nahe

Numele tău *
E-mail *
Subiect mesaj *
Mesaj

Sie können uns auch direkt schreiben an: contact@sf.haralambie-turnu.ro

footer-bg

Ausführliche Informationen zu den anderen von der Europäischen Union kofinanzierten Programmen erhalten Sie unter www.fonduri-ue.ro

footer-bg

Wir investieren in Ihre Zukunft!
Das Projekt wurde durch das Operationelle Regionale Programm 2014 – 2020
des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert.

Der Inhalt dieses Materials gibt nicht unbedingt die offizielle Position der Europäischen Union oder der rumänischen Regierung wieder

regio-color-bar